An deutschen Universitäten schlummert ein Potential, das bisher viel zu wenig genutzt wird: Das Potential, mit den hier entwickelten herausragenden Ideen und dem Tatendrang junger Menschen direkt den gesellschaftlichen Wohlstand zu steigern, indem durch Studierende, Promovenden und Wissenschaftler Unternehmen gegründet werden. Egal ob Mark Zuckerbergs Beschäftigung neben dem Studium (Facebook, ca. 13000 Mitarbeiter, über 6 Mrd. US-$ Gewinn) oder das Promotionsprojekt von Larry Page (Google/Alphabet, ca. 64000 Mitarbeiter, ca. 19 Mrd. US-$ Gewinn) – durch Unternehmensgründungen lässt sich unmittelbar gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Mehrwert generieren.

Doch der Gründergeist in Deutschland ist nur schwach ausgeprägt. Kaum jemand in Deutschland zieht in Erwägung, ein eigenes Start-Up zu erschaffen. Es trauen sich dies auch im internationalen Vergleich extrem wenige Menschen zu, bei vielen ist zusätzlich auch noch das Umfeld negativ eingestellt. Im „Amway Entrepreneurial Spirit Index“, der in Kooperation mit der TU München erstellt wurde, erreicht Deutschland von 44 untersuchten Ländern Platz 41.

Dass hier Chancen ungenutzt bleiben, hat mittlerweile auch unsere Universität erkannt. Es wurde ein Entrepreneurship-Zertifikat geschaffen, das Studierenden aller Fachrichtungen offensteht – dies begrüßen wir sehr, da wir uns generell für mehr überfachliche und fachfremde Bildungsmöglichkeiten an der Uni einsetzen. Außerdem gibt es eine „do it yourself“-Veranstaltung zu „Entrepreneurial Thinking and Business Design“ von Juniorprofessor Tim Kessler, den 5€-Gründungswettbewerb und eine koordinierende Stabsabteilung Entrepreneurship & Innovation. Auch wurde ein Vizepräsident (Prof. Dr. Eymann) gezielt mit dem Thema betraut.

Um die Bekanntheit der Angebote zu steigern, mögliche Perspektiven für alle Mitglieder der Universität aufzuzeigen und vielleicht auch in dem einen oder anderen die Begeisterung für die etwas andere Karriereoption zu entflammen, haben wir in Kooperation mit dem Gründerforum, RWalumni, der Stabstelle Entrepreneurship & Innovation sowie dem Deutschen Start-Up Verband eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung organisiert, zu der wir euch hiermit herzlich einladen möchten. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Wann: 11.5., ab 18 Uhr

Wo: H24 (RW)

 

813 Besucher insgesamt 1 Aufrufe heute