Tief im Herzen suchen wir alle nach Wegen, um Liebe zu geben und zu empfangen. Uns als Liebe zu öffnen und als diese Freiheit zu leben, verkörpert unsere ursprüngliche Bestimmung. Als Teenager werden uns unsere genitalen Instrumente ohne wirkliche Anleitung übergeben. Dabei reduzieren uns Pornografie, Gesellschaft und unser Wunsch nach Lustbefriedigung unserer Sexualität oft nur auf Stöße, Umarmungen und ein persönliches psychoemotionales Bedürfnis.

(sis) Für manche Menschen ist Sex ein relativ verlässlicher Weg um vergnüglich zu rammeln und Knurrlaute von sich zu geben, den Stress durch orgastische Zuckungen aufzulösen und dann einzuschlafen. Für andere wiederum ist Sex ein Hoffen auf die Zuneigung ihres Partners, ein Ritual für Sicherheit und vertraute Wärme.
Stelle dir Sex einmal anders vor: Sex als ein Musikinstrument der Zuneigung, Anziehung und Liebe.
Einige von uns spielen immer wieder das gleiche einfache Lied, bis sie zu alt sind, das zu ändern. Man kann einem Roboter beibringen Klavier zu spielen, doch es hört sich einfach nicht an, wie ein Musiker, der mit offenem Herzen sein Instrument bespielt. Nur, dass ihr euch in einer Partnerschaft beidseitig bespielt.
Doch wie können wir weiter wachsen und die Offenheit des Herzens durch die Musik unserer sexuellen Kunstfertigkeit weiter steigern? Wie können wir üben uns Mitten im Sex voll zu öffnen, voller Hingabe und ohne jegliche Widerstände?
Für Ihn
Nichts macht deine Frau mehr an, als deine wahre Präsenz. Sie will spüren, dass du bei ihr bist. Nicht abgelenkt oder innerlich Zwiegestalten, wo deine eine Hälfte an die morgige Uni Klausur denkt und die andere Hälfte einen schnellen Orgasmus haben will. Sie will dein freies und klares Bewusstsein spüren. Und damit nicht nur deinen Penis, deine Augen und deine Ohren, sondern deinen ganzen Körper. Deine Partnerin reagiert auf deine wahre Präsenz, wie du auf ihre umwerfende Schönheit reagierst. Deine körperliche Präsenz durchdringt sprichwörtlich den Körper deiner Frau. Sie spürt dabei nicht nur deinen Atem (Oberflächlich oder Tief) und deinen Geist (aufgewühlt oder ruhig und gelassen wie ein stiller Ozean). Sie kann Spannungen in deinem Körper spüren und wird jede Ablenkung sofort bemerken. Wenn du wirklich präsent bist, dann kann sie ihr Herz gemeinsam mit deinem öffnen und sich der Liebe grenzenlos hingeben.
Übe mit deinem Herzen in deine Frau hineinzuspüren, als ob du es mit deinem Penis tun würdest. Übe präsent zu sein, übe alles um dich herum zu spüren: Ihren Herzschlag, ihre Atmung, deine ganze Wohnung und sogar deinen eigenen Tod. Und du wirst merken, sie wird sich deiner intensiven Präsenz und Liebe immer mehr hingeben und dir vertrauen.
Für Sie
Genauso wie du die Präsenz deines Mannes ersehnst, so wünscht er sich deine energetische Offenheit. Deine sexuelle Reaktion und Empfänglichkeit – dein Stöhnen, dein Sich-winden und deine Ekstase locken ihn aus seiner trockenen Welt der Angst heraus hinein in die strahlenden Farben deines Herzes. Du bist die weibliche Energiequelle seiner Wahl, die die Lebenskraft an sich darstellt. Er möchte im warmen Meer deiner Wellen baden, die süßen Trauben deiner Lippen kosten und deine uneingeschränkte Lust wahrnehmen. Vortäuschen ist nicht. Dein Körper muss wahrlich lusterfüllt sein, wenn du dir die volle Präsenz deines Mannes wünscht. Sein Bewusstsein und deine Energie verstärken sich gegenseitig! Er will das helle Licht in deinen Augen spüren. Er will spüren, wie sich dein bebender Körper öffnet, von dem sein bestes Stück nur so zu träumen vermag. So entspannt er sich von seinen Ängsten und dringt mit mehr Liebe in dich hinein. Schließlich gebt ihr euch so uneingeschränkt hin, dass weder Schutzschilde, noch Zurückhaltung existieren. Sex ist zu grenzenloser Liebe geworden.
Aber bis dahin ist die Liebe deines Mannes wahrscheinlich in seinem Kopf gefangen. Er weiß, dass du ihn liebst. Du weißt, dass er dich liebt. Aber sein Körper ist nicht in der Lage es ganz zu zeigen. Übe seinen Geist und seine Aufmerksamkeit mit deinem Körper in seinen Körper zu ziehen. Die Offenheit deines Herzens – voll ausgedrückt in deinen Tränen, deinem Stöhnen und deinen Worten – tritt mit seinem Herz in Resonanz und öffnet ihn ganz. Ziehe seine zögernde, verkopfte Verschlossenheit in dich und dein Herz hinein. Strecke deine Gliedmaßen lustvoll aus – wie die Lichtstrahlen, die von der Sonne ausgehen. Lass deinen Bauch und deine Brust weich werden, um den Körper deines Mannes in deinem Körper zu empfangen. Zeig ihm mit deinem Körper, wie stark du ihm vertraust. Wenn er ein guter Mann ist, wird er auf die Gelegenheit eingehen und lernen, der Fülle deines Vertrauens mit der Tiefe seiner Präsenz zu begegnen.

3478 Besucher insgesamt 1 Aufrufe heute